Bundesverband

IG Klettern e.V.

Social Networking

 

IG @ Twitter

IG @ Facebook

Allgäu: Materialbedarf für 2012

Bereitgestellt von: IG Klettern & Bergsport Allgäu e.V. - Hinweise zu übernommenen Inhalten

Materialbedarf

 

 

Im vergangenen Jahr wurden so einige Bohrhaken im Allgäuer Fels versenkt.

Es wurden Routen saniert und neue erschlossen.

So wurden einige Sportkletterrouten am Besler saniert und einige kamen neu hinzu.

Siehe hierzu auch : http://www.ig-klettern-allgaeu.de/index.php/aktuelles-toplevel/aktuelles-nachrichten/102-neue-regelungen-besler

 

Weiteres Material wurde in den Ostallgäuer Klettergärten verwendet und im geringem Umfang auch am Weihar.

 

Im alpinen Gelände haben wir Neutouren an der Gaichtspitze, dem Widderstein, dem Wilden Grat (Vorderer Wilder) unterstützt.

 

 

Die Materialbeschaffung zu günstigen Preisen gestaltete sich oft schwierig und die Lieferzeiten waren unerwartet lang. So traf die im Frühsommer bestellte Kette für die Umlenker erst im November ein.

 

 

Aufgrund dieser Erfahrung möchte ich alle Sanierer und Erschließer bitten, bis Ende Januar ihren Bedarf für 2012 anzumelden.

 

Was wir ganz oder teilweise unterstützen werden, das richtet sich nach unseren finanziellen Mitteln und der Bedingung, dass die geplante Maßnahme naturverträglich ist. Natürlich sollten wir auch von der Maßnahme ebenso überzeugt sein, wie von Deinen Fähigkeiten, die Haken fachgerecht zu platzieren.

 

 

Wir möchten nämlich kein Material an Orten investieren, an denen anschließend eine Sperrung droht.

 

Also klärt bitte vorher ab, ob die geplante Maßnahme in Ordnung geht.

 

Wahrscheinlich können wir 2012 auf ein Materialsponsoring hoffen. Auch aus diesem Grund heraus, möchte ich euch bitten, Euren Bedarf rechtzeitig anzumelden.

 

Schließlich wollen wir im Frühjahr 2012 alles bereitstellen können.

 

In diesem Sinne

 

 

Einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2012

Mehr Informationen: http://all-climb.de/index.php/aktuelles-toplevel/aktuelles-nachrichten/111-bitte-bedarf-bis-ende-januar-anmelden