Bundesverband

IG Klettern e.V.

Social Networking

 

IG @ Twitter

IG @ Facebook

Basel: Sanierungen am Gempen

Bereitgestellt von: IG Klettern Basler Jura - Hinweise zu übernommenen Inhalten
Für einmal auf dieser Homepage eine Meldung über eine Routensanierung an der Schartenfluh, oder eben am Gempen, im Sektor  "Sandührliwand". 
Die Route Nr.8  "Sensitive" (gemäss Fluebible) wurde komplett neu eingeklebt. Die Route ist nun mit 9 Haken optimal gesichert (super+)  und bietet interessante Kletterei im Bereich 6b+/6c (Die 6a+ Bewertung hatte sowieso nie etwas mit der angetroffenen Realität zu tun, und die wenigen Haken konnten kaum vernünftig geklippt werden).
Ebenso bekam die Route Nr. 12 "Côte d' or" einen unabhängigen Einstieg und insgesamt 7 Klebehaken.  Der Grad 6a (anstelle 6a+) dürfte ausreichen.
Wer will, kann nun auch die markante Schiffsbug-förmige Kante als ausgesetzte Variante, gleich links daneben klettern. 4 Klebehaken sichern so die neue "Titanic" 5c+.
Da der IG Klettern so langsam die "Frösche" ausgehen um diese in den beliebtesten Routen immer wieder zu ersetzen, wird die IG zukünftig vermehrt dicke Maillots an den Umlenkungen anbringen, diese sind widerstandsfähiger, müssen dafür halt gefädelt werden (wie in den allermeisten Klettergebieten der Welt). Wer nun also etwas unternehmen will um die Lebensdauer der Frösche zu verlängern, der hängt z.B. zum top-ropen das Seil via einen Schraubkarabiner in den Bügel und nutzt den "Frosch" nur noch zum letzten Ablassen. 

Mehr Informationen: http://www.igklettern-basel.ch/igKlettern/Aktuell/Eintrage/2012/9/3_Sanierungen_am_Gempen.html